Warum iOS9 im mobilen Markt bald weit vorne liegt?

Apples iOS9 neue Features

In vielen Unternehmen herrschen unterschiedliche Meinungen darüber, welchem Smartphone Giganten vertraut wird. Apple hat die Nase momentan weit vorne, da die Plattform sehr einfach mittels Mobile Device Management für Unternehmenszwecke eingebunden werden kann. Google schläft nicht, denn Android for Work ist ein Meilenstein, mit dem Apple momentan nicht so richtig mithalten kann. Was aber die iOS9 Features bieten ist der Versuch einen PC gänzlich zu ersetzen, denn die iPad Umsätze von Apple sind nicht gerade berauschend.

Die Gerüchteküche brodelt, denn es heißt ein 12,9 Zoll iPad soll diesen Herbst vorgestellt werden. Innerhalb iOS9 gibt es auch schon Andeutungen:

  • Tastaturen mit fünf Tastenreihen
  • Auflösungen, die für zwei iPads reichen

Die Steigerung der Produktivität eines Benutzers wird ausschlaggebend sein für den Kauf der nächsten iPad Generation. So ist ein Split-View Modus verfügbar, der es erlaubt zwei Apps gleichzeitig zu betrachten. Mittels Slide Over, kann eine andere App zeitweise über die Hauptanwendung gezogen werden. Videoplayer lassen sich an einer beliebigen Bildschirmposition anzeigen lassen.

Security in iOS9

Momentan ist es schwierig Prognosen ab zu geben, da wir nicht wissen, welche Funktion über eine MDM API steuerbar sind, vor allem was die Security in iOS9 angeht. Denkbar wäre, dass nicht alle Apps im Split-View Modus laufen, denn aus einer Geschäftsapp, die Unternehmensdaten darstellt, soll der Benutzer nicht einfach Daten in seine parallel laufende Evernote App kopieren dürfen.

Siri ist auch am Lernen. Es greift auf Appinhalte zu, um komplexe Aufgaben in natürlicher Sprache zu verstehen. Das sollte per MDM System abschaltbar sein, oder über AppTunnel von MobileIron entsprechend verhindert werden können, da eine Verschlüsselung vorliegt.

Fazit

Die Entwicklungsrichtung von iOS geht also weg vom zielgerichteten schmalen und einfachem System hin zu komplexer werdenden mobilen Plattform. Nicht zu letzt ist Windows 10 ja auf dem Vormarsch.

Und was die Sicherheit angeht, bleibt abzuwarten, welche neuen Funktionen die MDM API enthalten wird.

Artikel teilen:

3 Gedanken zu „Warum iOS9 im mobilen Markt bald weit vorne liegt?

  • 27. August 2015 um 21:33
    Permalink

    Hallo,
    Danke fürs folgen,ich such schon die ganze Zeit den Button…
    Wollte etwas loswerden zum Thema ios9(was mir als Droide komplett unbekannt ist)
    Zum Split View Modus: Das ist doch eigentlich wie Androids Floating Modus(Beitrag vor paar Tagen in meinem Blog)oder seh ich das falsch?Also könnte mir theoretisch auch 4 whatsapp Chatfenster hinziehen halt nur ne Frage von der Auflösung. Aufm Smartphone ist da schnell Schluß und mein “Volkstablet” ist nirgends ein Custom Rom zu finden.Wie sehen Sie Android 6.0 und ios9 sich gegenüberstehen?Auf Augenhöhe oder hinterherhinkend?
    Grüsse ausm Norden

    Antwort
    • 27. August 2015 um 21:43
      Permalink

      Ich bin ebenfalls eher Droide, habe aber beruflich öfter mit iOS zu tun. Es kommt auf die Ansicht an, welches OS besser ist. Generell ist dies nicht zu beantworten, aber die MDM Funktionen und die Administrierbarkeit großer Stückzahlen ist interessant. Noch kann ich nicht viel über die iOS MDM Möglichkeiten sagen. Vom User Funktionsumfang sind meiner Meinung nach beide weit vorn und Windows Phone 8.1 weit voraus. Und danke für den Kommentar :-)

      Antwort
  • Pingback: Mobile Sicherheit: Neue iOS 9 EMM Funktionen

Kommentar verfassen